Foto: Astrid Rippke

Interview auf Blog Singulart (Link unten)